Ein selbstständiges Leben im Rollstuhl!

Wenn das Gehen schwerer fällt, ob nun durch Krankheit oder Alter, dann bereitet insbesondere das Treppensteigen  große Probleme. Viele Menschen fürchten sich sehr davor in so einem Fall ihr langjähriges, geliebtes Zuhause verlassen zu müssen, um in eine ebenerdige Wohnung zu ziehen. Das muss allerdings nicht sein! Mittlerweile bauen immer mehr Personen Treppenlifte in ihre Privathäuser und können so unproblematisch und selbstwirksam lange allein leben, da die Treppe zwischen den Etagen endlich kein unüberwindbares Hindernis mehr ist. Häufig stellt sich die Frage, wie Treppen im Außenbereich des Hauses bewältigt werden können, denn obwohl innen der Treppenlift eingebaut ist, eröffnet sich draußen die gleiche Problematik. Mobilität im Haus sollte natürlich nicht an der Wohnungstür stoppen, deshalb gibt es heutzutage auch die Möglichkeit einen weiteren Treppenlift im Außenbereich anzubringen. Dieser stört auch andere Haushaltsmitglieder nicht, da er seitlich angebracht wird und sie ganz einfach weiterhin wie gewohnt die Treppe benutzen können. Selbstständigkeit ist für die meisten Menschen eines der höchsten Güter und ausschlaggebend für ihre  psychische Gesundheit. Mit einem Treppenlift kann somit ein großes Stück Lebensqualität zurückgewonnen werden. Unterschiede bei den Treppenliften Welche Treppenlift-Systeme eignen sich